Space4Artificial Intelligence

Fördermöglichkeiten durch die Europäische Raumfahrtagentur ESA

Ein Event im Rahmen des ESA Business Applications (BA) Programms

Mittwoch, 28. Mai 2019, 13-15 Uhr, cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen,
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt (TIZ-Gebäude, 3. Stock)


Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI) ist die Fähigkeit eines Computers oder eines computergesteuerten Roboters Aufgaben auszuführen bzw. zu lösen, die üblicherweise mit intelligenten Wesen in Verbindung gebracht werden. Sie wird manchmal auch als „Maschinelles Lernen“ bezeichnet und auf Systeme angewendet, die versuchen, bestimmte Entscheidungsprozesse nachzubilden, die für den Menschen typisch sind; etwa wie die Fähigkeit zu argumentieren, Bedeutungen zu erkennen, zu generalisieren oder aus der Vergangenheit zu lernen.

Die Europäische Weltraumagentur (ESA) bietet Unternehmen, die innovative und kommerzielle Produkte und Dienstleistungen entwickeln und hierbei künstliche Intelligenz mit Weltraumtechnologien kombinieren, technische und finanzielle Unterstützung. Der kombinierte Einsatz von KI- und Weltraumtechnologie ist branchenübergreifend sowohl hinsichtlich praktischer Anwendungen als auch hinsichtlich des wirtschaftlichen Potenzials vielversprechend.

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA veröffentlicht hierzu im Zeitraum vom Mai bis Oktober eine Reihe von Ausschreibungen im Rahmen der „Kick-Start Activities“ und bietet erfolgreichen Antragsteller finanzielle Unterstützung in Höhe von bis zu 60.000€ für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie. Die Ausschreibungen sind in folgende Themenfelder gruppiert, zu diesen wird es dezidierte Aufrufe geben:

  • Konsumgüter, Geschäfts- und Industriedienstleistungen
    (Ausschreibungsdauer: 13.5.2019 - 21.6.2019)
  • Sozialer Einfluss
    (Ausschreibungsdauer: 25.6.2019 - 30.8.2019)
  • Infrastruktur
    (Ausschreibungsdauer: 2.9.2019 - 11.10.2019)
  • Umwelt und natürliche Ressourcen
    (Ausschreibungsdauer: 14.10.2019 - 29.11.2019)

In der Veranstaltung werden das „Business Applications (BA) Programme“ der ESA präsentiert, die Rollen der involvierten Partner erläutert, die ESA Kick-Start Activities „Artifical Intelligence“ vorgestellt sowie Unterstützungsmöglichkeiten seitens des deutschen ESA BA Ambassadors aufgezeigt. Die Veranstaltung findet in Englisch statt

 

AGENDA - 28. Mai 2019

 

13.00            
Begrüßung
  Donata PedrazzaniESA BIC Manager, Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah GmbH), Betreiber des ESA Business Incubation Centre (BIC) Hessen & Baden-Württemberg, Darmstadt

     13.10          Das ESA Business Applications Programm
  Bärbel DeistingDeutsche ESA BA Botschafterin, 
Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, bavAIRia e.V.

13.40 Deutsche Beteiligung am ESA BA Programm – Rolle des DLR Raumfahrtmanagements
 
Bärbel Deisting
Deutsche ESA BA Botschafterin, 
Bereichsleiterin für Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen, bavAIRia e.V.

14.00 Kick-Start Activities: “Artificial Intelligence”

Davide CoppolaProjektmanager,
ESA Business Applications, ESTEC, Noordwiijk


14.20
Diskussion, Fragen & Antworten

15.00 Ende der Veranstaltung


Registrierung: Bitte schicken Sie eine Email mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff: “Space4Artificial Intelligence Seminar Registration” an pedrazzani@cesah.com


Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem „ESA Business Applications (BA) Programme“ vertreten durch den deutschen ESA BA Ambassador, beheimatet bei bavAIRia e.V., dem DLR Raumfahrtmanagement sowie cesah als Betreiber des ESA BIC Hessen & Baden-Württemberg.

.